Kontakte des Vereins zu anderen Institutionen

Der BewohnerInnen-Verein der autofreien Siedlung Weißenburg kooperiert mit anderen Initiativen:

Die Münster-Tafel
Tausende von Menschen in Münster leben jenseits der Armutsgrenze unter schwierigsten Bedingungen.
Der Verein Münster-Tafel e.V. hat sich die Unterstützung der Versorgung dieser Menschen mit Lebensmitteln zur Aufgabe gemacht (ausführlicher hier: Münster-Tafel e.V.)
Aktuell werden regelmäßig an 40 Verteilerstellen im Stadtgebiet durch die Münster-Tafel Nahrungsmittel an Menschen in Problemsituationen verteilt.


Innerhalb der Weißenburgsiedlung finde derzeit keine Verteilung mehr durch die Münster-Tafel statt.

Das Süd4tel-Büro
Die Idee zur Einrichtung des Südviertelbüros ist Mitte der neunziger Jahre in Zusammenarbeit von Einrichtungen im Rahmen von Stadtteilarbeit im Südviertel entstanden. Eröffnet wurde das Südviertelbüro 1997. Seitdem ist es bemüht, Bürgerinnen und Bürgern die Möglichkeit zu geben, ihren Stadtteil mitzugestalten. Ein Großteil der Arbeit wird von Ehrenamtlichen geleistet. Sie werden von einigen Profis unterstützt, die hauptamtlich bei Trägern des SVB beschäftigt sind (ausführlicher hier: Südviertelbüro Münster)

Die Bürgerinitiative des Schwimmvereins Südbad e.V.
Infos hierzu unter der Website www.suedbad-muss-bleiben.de